HomeUnternehmenKontakt

Herzlich Willkommen

VÖB-ZVD Processing

» Aktuelles 

VÖB-ZVD Processing entwickelt zentrale Komponente für das 1. verteilte Terminal mit DK-Zulassung

Ein neues "altes" Lieblingsstück auf dem Flohmarkt entdeckt und nicht genügend Bargeld dabei? Solche und ähnliche Situationen gehören bald der Vergangenheit an.

Um das nationale girocard-System weiter auszubauen, hat die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) bereits im Jahr 2013 den Auftrag erteilt, ein ausschließlich chipbasiertes, vereinfachtes und verteiltes Terminal zu spezifizieren. Durch die schlanke Ausprägung des Systems soll das vereinfachte, verteilte Terminal eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Terminals bieten und so bisher nicht erreichte Händlergruppen ansprechen.

Gemeinsam mit der Firma REINER SCT hat die VÖB-ZVD Processing in den letzten 2 Jahren das vereinfachte Bezahlterminal "girocard smart POS" entwickelt.

Das Bezahlterminal besteht aus 3 Komponenten:

Das Kartenlesegerät und die notwendige App für das mobile Endgerät stellt die Firma REINER SCT, Furtwangen. Sie übernimmt darüber hinaus den Vertrieb des "girocard smart POS". Die VÖB-ZVD Processing entwickelte und betreibt den Terminalserver als zentrale Kommunikations- und Verarbeitungskomponente. Er übernimmt die komplette Ablaufsteuerung des Prozesses sowie die damit einhergehende Transaktionsverarbeitung. Aufgrund eines speziell entwickelten Softwaremoduls ist der Anschluss weiterer Netzbetreiber an den Terminalserver der VÖB-ZVD Processing kein Problem.

Die Zulassung für das System wurde im März 2017 durch die DK erteilt. Aktuell läuft die Family & Friends-Phase mit ausgewählten Händlern, um nun möglichst schnell eine Marktreife des Systems zu erzielen.

Und so funktionierts:
In der Regel ist das mobile Endgerät (Smartphone/Tablet) beim Händler bereits vorhanden. Er muss nur noch das kostengünstige Kartenlesegerät erwerben und die kostenlose App auf seinem mobilen Endgerät installieren. Nach nur wenigen Minuten ist das System einsatzbereit. Den fälligen Betrag tippt der Händler in die App auf seinem mobilen Endgerät ein. Am Kartenlesegerät erscheint die Aufforderung zum Stecken der Karte und zur Eingabe der PIN.

Im Lesegerät wurde ein Sicherheitsmodul zur PIN-Verschlüsselung verbaut, so dass die Autorisierung über den Chip der girocard durch Eingabe der Karten-PIN erfolgt. Über eine XML-Schnittstelle wird die Zahlung an den Terminalserver weitergeleitet. Die Sicherheitsanforderungen der DK wurden somit voll erfüllt.

Für die im girocard-System ausgesprochene Zahlungsgarantie zahlt der Händler lediglich einen geringen Anteil vom Umsatz als Entgelt.

Vorteile des girocard smart POS:
1. geringe Anschaffungskosten
Durch die Verteilung des Systems auf die 3 Komponenten und die Fokussierung auf das girocard-System wurde ein leichtes und schlankes Terminal entwickelt, welches zu günstigen Konditionen erworben werden kann.

2. mobil einsetzbar
Durch die geringen Abmaße des Kartenlesers und das mobile Endgerät (Smartphone/Tablet) ist die Akzeptanz von Kartenzahlungen immer und überall möglich.

3. Transaktionsübersicht in Echtzeit
Von der VÖB-ZVD Processing wurde eine spezielle Benutzeroberfläche entwickelt, über die der Händler alle Details zu seinen abgeschlossenen Transaktionen in Echtzeit einsehen kann. Damit behält der Händler immer den vollen Überblick.

4. Integrierbarkeit
Sie haben bereits ein bestehendes Kassensystem und möchten dieses weiternutzen? Über ein kostenloses Software Development Kit ist die Integration der Bezahl-App in vorhandene Systeme kein Problem.

5. voll digital
Neben der Möglichkeit die Quittung über einen WLAN- oder Bluetooth-Drucker auszugeben, ist auch die Bon-Auslieferung per E-Mail, NFC oder QR-Code möglich. Damit ist die Abwicklung des gesamten Bezahlvorgangs voll digital.

Sie interessieren sich für das vereinfachte, verteilte Terminal und wollen mehr erfahren? Weitere Informationen finden Sie unter www.reiner-sct.com/pos. Das Team von REINER SCT freut sich darauf, Ihre Fragen zum System zu beantworten.

 

 

VÖB-ZVD Processing GmbH
Alemannenstraße 1
53175 Bonn
Kontakt© 2018 VÖB-ZVD Processing GmbH
Telefon: 0228 9377-0
Telefax: 0228 9377-599
Sitemap | Impressum | AGB | Datenschutz