HomeUnternehmenKontakt

Banken und Konzernlösungen

VÖB-ZVD Processing

» Banken und Konzernlösungen › Testlabor › DK-Zulassung › GeldKarte 

GeldKarte

Das Zahlungssystem "GeldKarte" ist ein System zur bargeldlosen Bezahlung von Waren und Dienstleistungen mittels elektronischer Geldbörse (GeldKarte) an hierfür eingerichteten Terminals (GeldKarte-Terminals).

Grundlage für die Systeme im Zahlungssystem GeldKarte sind die jeweils aktuell gültigen Schnittstellenspezifikationen der DK.

Die Funktionstests

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die verschiedenen GeldKarte-Terminaltypen vorstellen. Sie finden beim jeweiligen Terminal eine Kurzdefinition, sowie wichtige Hinweise für die Vorbereitung Ihres Funktionstests.

Händlersystem / Dual-Interface-Terminal

Ein Händlersystem besteht aus den drei logischen Komponenten: Akzeptanz-, Kassenschnitt- und Einreichungsterminal. Diese Komponenten können, auch jeweils für sich, auf verteilten Systemen realisiert werden.

Optional kann die GeldKarte-Transaktion kontaktlos am Händlersystem durchgeführt werden.

Automatenterminal

Ein Automatenterminal ist die Komponente eines unbedienten Systems, z.B. Verkaufsautomat für Süßwaren, das selbstständig die Transaktionen mit der GeldKarte abwickelt. Daher gelten für ein Automatenterminal alle Forderungen, die auch für ein Händlersystem gelten. Zusätzlich muss ein Automatenterminal Anforderungen erfüllen, die eine spezifikationskonforme Integration in Automaten weitestgehend gewährleisten.

Einreichungsterminal

Das Einreichungsterminal bereitet die Transaktionsdaten in der sogenannten BZAHL-Datei zur Übertragung an die Händlerevidenzzentrale (HEZ) auf. Schließlich nimmt es die Übertragung, die sogenannte Einreichung, auf direktem oder indirektem Weg zur HEZ vor.

Internet-Händlersystem

Das Internet-Händlersystem ist der beim Händler befindliche Bestandteil eines verteilten Händlersystems und erfüllt die händlerseitigen Anforderungen an ein Akzeptanzterminal.

Das Internet-Händlersystem kann in Verbindung mit einem Internet-Kundenterminal bzw. Secoder 1 zum Bezahlen mit der GeldKarte im Internet verwendet werden.

Internet-Kundenterminal / Secoder 1

Das Internet-Kundenterminal ist ein System aus Hard- und Software, das zur Abwicklung von Zahlungen mit der GeldKarte über offene Netze dient. Es kann in Verbindung mit einem Internet-Händlersystem zum Bezahlen mit der GeldKarte im Internet verwendet werden.

Ladeterminal

Ein Ladeterminal ist die Komponente eines Systems, die den Vorgang des Ladens oder Entladens einer GeldKarte im Dialog mit einer Ladezentrale steuert. Es kann integraler Bestandteil eines multifunktionalen Systems, z.B. eines Geldautomaten oder eines sogenannten Bankensonderfunktionsterminals (BSFT), sein.

Taschenkartenleser

Ein Taschenkartenleser ist ein System zum Auslesen frei lesbarer Daten der Börsenkarte. Dies sind in der Regel das aktuelle Guthaben der GeldKarte im EF_BETRAG, sowie die letzten Lade- und Bezahlvorgänge im EF_LLOG und EF_BLOG.

Zusatzanwendungsterminal

Ein Zusatzanwendungsterminal ist ein Terminal, das - zumindest auch - dazu verwendet wird, um eine auf der Karte befindlichen Applikation (z.B. den elektronischen Fahrschein, Altersmerkmal) für die Zusatzanwendung unter Einsatz eines Sicherheitsmoduls zu nutzen oder um die in der Zusatzanwendung gespeicherten kundenbezogenen Daten, z. B. im Zusammenhang mit einem neu abgeschlossenen Geschäft, zu aktualisieren.

Unterlagen

Zur optimalen Vorbereitung der Funktionstests haben wir das Dokument Technische Voraussetzungen GeldKarte erstellt. Darin werden spezielle Vorbereitungen des Terminals beschrieben, die für die Durchführung der Tests notwendig sind.

VÖB-ZVD Processing GmbH
Eckenheimer Landstraße 242
60320 Frankfurt am Main
Kontakt© 2012 VÖB-ZVD Processing GmbH
Telefon: 069 959092-125
Telefax: 069 959092-230
Sitemap | Impressum | AGB | Datenschutz