HomeUnternehmenKontakt

Processing

Banken und Konzernlösungen

» Banken und Konzernlösungen › Processing › electronic cash-Netzbetrieb 

electronic cash-Netzbetrieb

Am 1. Juli 2001 ist das Kartenzahlungssystem "electronic cash" an den Schaltern der Deutschen Postbank AG in Produktion gegangen, wodurch Produkte der Deutschen Post AG wie Briefmarken, Packsets, Nachnahmesendungen oder auch Waren der Deutschen Telekom AG bargeldlos per ec-Karte bezahlt werden können. Zum 1. Oktober 2001 folgte die Produktionsaufnahme für das Zahlungssystem "GeldKarte". Auch die SB-Münzwertzeichendrucker der Deutschen Post AG können mit der GeldKarte bedient werden. 

Voraussetzung für die Realisierung dieser Bezahlverfahren an den 22.500 Schaltern der Deutschen Postbank AG war der Aufbau eines Netzbetriebes. Netzbetreiber im Sinne der deutschen Kreditwirtschaft (DK) sind Unternehmen, die ein Terminalnetz zur Akzeptanz der ec-Karte betreiben. Dabei gibt die DK die Qualitätsmerkmale, vor allem die Sicherheitsaspekte für einen genormten Betrieb und einen regelkonformen Zugang zum electronic cash-System, vor. 

Die Deutsche Postbank AG musste als erster Netzbetreiber die seit dem 1. Januar 2001 von der DK vorgeschriebenen Sicherheitsstandards des OPT-Verfahrens (Online Personalisierung von Terminals) umsetzen. Dieses neue Verfahren ermöglicht das Online-Einbringen kryptographischer Schlüssel von einer kreditwirtschaftlichen Personalisierungsstelle in electronic cash- und GeldKarte-Terminals. 

Die VÖB-ZVD Processing, ist für den Netzbetrieb der Deutschen Postbank AG als technischer Dienstleister tätig. Zu unseren Aufgaben gehören insbesondere:

  • das Betreiben des Netzknotenrechners inkl. Aufbau und Betrieb eines Back-up-Systems
  • das Routen aller Fremd-Transaktionen an die kreditwirtschaftlichen Kopfstellen
  • das Einleiten der Umsätze in den Zahlungsverkehr
  • das Erstellen und Abrechnen der ZKA-Entgelte
  • das Erstellen und Abrechnen der Nutzungsentgelte
  • das Erstellen von Statistiken
  • die technische Betriebsüberwachung des Systems (24 h/7 Tage)
  • das Bereitstellen eines 3rd-Level-Supports (6 Tage/Woche)
  • das Laden von neuen Schlüsseln per OPT

 
Darüber hinaus ist es möglich, Prepaid-Mobilfunkkonten der Mobilfunkbetreiber Telekom, Vodafone D2, O2 und E-Plus online an den Schaltern der Deutschen Postbank AG / Deutsche Post AG aufzuladen. Auch diese Transaktionen werden über den Netzbetrieb der Deutschen Postbank AG abgewickelt.

VÖB-ZVD Processing GmbH
Eckenheimer Landstraße 242
60320 Frankfurt am Main
Kontakt© 2012 VÖB-ZVD Processing GmbH
Telefon: 069 959092-125
Telefax: 069 959092-230
Sitemap | Impressum | AGB | Datenschutz